Dienstag, 1. November 2011

Monatsmotto November: Entschleunigung oder Vorbereitung zur Besinnlichkeit

Das Jahr rennt dem Ende entgegen und oft habe ich das Gefühl ich renne mit und oft auch hinterher... Bei der Minimaus blitzen zwei weiße Mäusezähnchen und ich frage mich, wo ist die Zeit geblieben, wo der Sommer, der Herbst und jetzt ist schon November???



Ich versuche im November schon alles langsamer und besinnlicher werden zu lassen, viele Dinge zu erledigen, damit der Dezember in seiner Gemütlichkeit kommen kann. Geht es Euch auch so, dass sonst der November ratzefatz verfliegt, man nicht weiß, was man gemacht hat, der Dezember anklopft, eigentlich noch soooo viele Dinge anstehen, die in diesem Monat erledigt werden müssen und dann doch wieder der Stress ausbricht?

Mehr Monatsmottos findet ihr hier. Vielen Dank für´s Lesen und ich gehe jetzt die Sonne genießen!

Liebste Grüße
Theresa

5 Kommentare

  1. .... ich frage mich auch, wo das jahr eigentlich geblieben ist.... :( und bin erstaunt darüber, wie viele termine ich schon für's nächste jahr gemacht habe. es rast alles so....

    lieben gruß und grandioses foto, das du da gemacht hast! :)

    AntwortenLöschen
  2. ...tolles Bild...aber gedanklich bin ich schon im Dezember...der November ist sicherlich ein total unglücklicher Monat, denn irgendwie nimmt Frau in gar nicht richtig war...

    Lg Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Theresa! Ich kann leider machen, was ich will - der November fliegt immer mit Schallgeschwindigkeit an mir vorbei und Anfang Dezember hängt mir die Zunge aus dem Hals! Zwei Kindergeburtstage, der Jubeltag der Göttergatten auch noch, von Berufs wegen die stressigste Zeit im ganzen Jahr...
    Ich wünsche mir jedes Jahr geruhsame Besinnlichkeit, aber der Erfolg ist bisher ausgeblieben.
    Immerhin: dank der "20 % auf Spielzeug"-Aktion bei Müller sind wenigstens schon die Weihnachtsgeschenke in der heimlichen Kammer verstaut :-)
    Lieben Gruß und viel Erfolg beim Entschleunigen!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Oh was ein schönes Foto... Da kommt man sich gleich "entschleunigt" vor und hält kurz inne. Ja, die Zeit rennt und wenn ich in den Terminkalender für November schaue ist auch kaum noch Platz. Ich denke er wird vorbeirasen in atomarer Geschwindigkeit... Also nochmal dein tolles Bild anschauen und inne halten....!!!
    LG Momo

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsch dir, dass es mit dem Entschleunigen klappt! Oft heißt das ja, einfach mal was gar nicht zu machen, weil sonst die Zeit wieder hinten und vorne nicht reicht. Und diese Entscheidung für oder gegen etwas fällt mir persönlich oft sehr schwer.

    Lieben Gruß, Maja

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass du vorbeigeschaut und Dir die Zeit genommen hast, mir einen Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich riesig darüber!

♥-liche Grüße!
Tessa