Montag, 19. März 2012

Frotteekleid


Wie hier schon angekündigt, habe ich die Woche über immer mal wieder an einem Frotteekleid fürs Jüngste Königkind gearbeitet.
Hier zeige ich Euch jetzt, wie aus dem Schnitt Amelie von Farbenmix ein tolles Schwimmbadkleid geworden ist:
 
Zuerst habe ich mir den Schnitt auf Baufolie übertragen. Hierfür habe ich zwei Größen größer als die eigentliche Größe gewählt (gestrichelte Linie).


Jetzt habe ich die Schultern etwas verlängert, den Armausschnitt flacher gemacht und insgesamt mehr Weite dazugegeben (durchgezogene Linien). Außerdem habe ich mir auf die Baufolie direkt den Ärmel eingezeichnet. Dabei darauf achten, dass dieser schön gerade und weit ist. Ich habe das Kleid starkverlängert, damit auch kleine Beinchen warm bleiben, durch die zusätzliche Weite ist es trotzdem zum Spiele und Toben noch hervorragend geeignet.


Das Rückenteil habe ich nun auf das veränderte Vorderteil gelegt und hier ebenfalls die Änderungen eingezeichnet – fertig ist Euer Schnittmuster. Nach diesem Muster ist fast jeder Schnitt abwandelbar. Ihr müsst nur bedenken, dass das Kleid schön weit wird, auch die Ärmel, denn es soll ja ein Wohlfühlkleid und Bademantelersatz werden.

Jetzt geht’s ans Nähen – schön nach Schnittmuster. 


Ich habe die Kapuzennaht mit einem Jerseystreifen verdeckt. Hierfür einen Streifen zuschneiden, die Stoffenden in die Mitte klappen und gut bügeln. Denn den Streifen auf die Naht stecken und an beiden Seiten knappkantig absteppen. Hier lohnt sich wirklich die Mühe mit Bügeln, Stecken usw.

Beim Zusammennähen von Kapuze mit Kleid habe ich ebenfalls einen Jerseystreifen miteingefasst, so dass auch hier keine offenen Nähte zu sehen sind.


Wenn die Ärmel an der Reihe sind, makiert Euch genau, bis wohin diese an Vorder- und Rückenteil angenäht werden müssen. Anschließend dann die Ärmel- und Seitennähte in einem Zug schließen.


Und so sieht unser Frotteekleid fertig aus:


Hier nochmals ein paar Bilder zu Passform:

 
Ich finde das Kleidchen viel praktischer und gemütlicher als ein Bademantel. Wir lieben es jedenfalls, haben es breits ausgiebig getestet und für toll befunden. Deshalb kann ich hier auch nur den größeren Mantel zeigen, von der Minimaus das Kleidchen ist bereits in der Waschmaschine.


Ich hoffe meine Anleitung, wie zu ich dem Schnitt gekommen bin, war verständlich, wenn Ihr trotzdem noch Fragen haben solltet, meldet Euch einfach.

Der der kleine Junge auch einen Bademantel bestellt hat, wird es hier demnächst auch noch eine Jungsversion geben.

Liebste Grüße
Theresa


12 Kommentare

  1. Das ist ja ein hübsch verpacktes Königskind! ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das gemütlich ist. Aber ich bin natürlich auch auf die Jungsvariante gespannt.

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die wird schnellstens folgen müssen, wenn ich mir nicht jeden Tag: "Mama, wann machst Du endlich... ich warte schon soooo lange..." anhören möchte :-)

      Löschen
  2. Ach ist das süß geworden! Sieht echt toll aus und so praktisch!

    Liebste Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Bei den Bonbonfarben könnte ich dahinschmelzen, wirklich schön geworden. LG

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön geworden, das Gewand!! Hast du deines schon in Arbeit? Und noch was würde ich gerne wissen: Wieso Baufolie? Machst du alle deine Schnitte auf Baufolie?

    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,

      tja, leider hat der Stoff doch nicht noch für meins gereicht :-( Da hatte ich mich verschätzt, es gehen sehr viele Meterchen dafür drauf.
      Zu der Baufolie: Ja, alle meine Schnitt sind auf Baufolie. So sind sie beim mehrmaligen Benutzen einfach haltbarer und es ist eben auch super billig.
      Liebe Grüße
      Theresa

      Löschen
  5. Gute Idee!! Und so schön noch dazu!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Theresa,
    was hab ich mich über deinen Kommentar gefreut! :)
    Es freut mich nämlich sehr, dass ich dir mit dem Award eine Freude machen konnte! :)))
    Auch wenn du vielleicht im Moment nicht so viel Zeit hast, dich um deinen Blog so zu kümmern wie du es gerne hättest: ich finde ihn toll! Jeder hat schließlich nicht nur ein Blogger-Leben sondern auch noch ein "normales". :)
    Dein Frotteekleidchen ist sooo süß! Ich selbst mag Bademäntel auch nicht wirklich und ich kann mir gut vorstellen, dass so ein Kleid für Kinder (und auch Erwachsene ;)) viel angenehmer zu tragen ist!
    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Toll! Toll! Toll! :.)

    Ich hatte ja erst gezweifelt, ob meine Maus sowas gut finden könnte. Ohne Mantel. Ohne Gürtel. Und so.

    Aber mit DEM Kleidchen könnte ich sie bestimmt auch überzeugen :.D

    AntwortenLöschen
  8. supertoll geworden, gefällt mir sehr
    lg Aylin

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass du vorbeigeschaut und Dir die Zeit genommen hast, mir einen Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich riesig darüber!

♥-liche Grüße!
Tessa