Dienstag, 20. November 2012

*HALBzeit*



Zwischenzeitlich hatte ich mein Projekt DECKE unterbrochen, am Wochenende wieder aufgenommen und so ungefähr ist nun die Hälfte geschafft *freu*
Ich häkel immer einen Knäul Farbe nach der anderen und vernähe gleich die Fäden. Gerade sind die Blütenblätter dran, daher der einzige Stapel mit Fäden... 
Es ist so schön, wenn man nicht alle Fäden auf einmal vernähen muss, das ist nämlich was, was ich absolut nicht gerne mache.
Wie macht Ihr das?

Herzliche Grüße
Tessa

14 Kommentare

  1. Oh, ich wünschte, ich wäre so konsequent wie du! So eine schöne Decke schwebt mir schon lange vor. Die Farben sind klasse und es sieht alles so ordentlich aus. Ich häkle - egal bei welchem Projekt - meist einfach hochmotiviert los, ignoriere die Fäden und schiebe dann am Ende den Frust, weil ich zahllose Fäden vernähen muss. Dein Prinzip erscheint mir sehr logisch und effektiv!
    Liebe GRüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Farbanmutung, vor allem nicht zu bunt. Gefällt mir gut. Lg Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ist die schön!!!!! Ich machs auch so wie Du. Hab grad auch ne große Häkeldecke am laufen. Und häkle immer nach Farben und vernäh auch gleich. Bin nämlich auch kein Freund des Vernähens und wenn ich das alles zum Schluß machen müßte, würde die Decke wohl etwas länger bis zur Vollendung in der Ecke liegen ;) Also, dann mal noch fleißiges Häkeln...
    Lg Jessi

    AntwortenLöschen
  4. Da beneide ich Dich so sehr drum! was für eine Wahnsinnasrbeit!

    lg von daxi

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe auch erst eine Decke gehäkelt....und die Fäden auch bis zum Schluss gelassen....es war furchtbar!!!
    Ganz ehrlich: die Decke lag fast 1 Jahr lang mit den Fäden hier rum.....irgendwann hatte ich dann wieder Lust und hab mich drangesetzt!! Würde ich nie wieder SO machen!!
    Aber man lernt ja nie aus :-)
    GLG
    Simone

    AntwortenLöschen
  6. wooooooow ist die schön! ♥
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  7. Zum Häkeln kann ich dir überhaupt nichts sagen, ich kann das nicht (oder jedenfalls nur ein kleines Bißchen...), allerdings bin ich tief beeindruckt von deiner Häkelei! Die Decke ist toll, toll, obertoll!

    Liebste Grüße!

    Mlle Pfingstspatz

    AntwortenLöschen
  8. die wird richtig toll :)

    meine "schläft" im Moment :/

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  9. Wow, sieht die toll aus...! Ich glaub, ich brauch auch eine... :))

    AntwortenLöschen
  10. ja, so mache ich das auch immer - sonst ist man am ende tatsächlich NUR frustriert wegen der ganzen doofen vernäherei.

    das unterste bild deiner decke finde ich wunderschön! ein wunderbares muster ist das geworden!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  11. Ich bewundere immer solche Decken und natürlich die Ausdauer der Häklerinnen.
    Ist nichts für mich. Ich kann leider nicht häkeln und so ein Musterbeschrieb könnte bei mir auch in Japanisch geschrieben sein. Ich versteh eh nix.

    Aber wunderschön gemacht.

    Liebe grüsse
    Karin

    AntwortenLöschen
  12. Wow, deine Decke gefällt mir auch richtig gut.
    Ich bin seit einigen Tagen am überlegen, ob ich aus Somaliablumen vill eine Kissenhülle häkel. Deine Decke motiviert mich dabei sehr. Danke für den weiteren Motivationsschub.
    Um auf deine Frage zu beantworten:
    Nebenbei habe ich eine GrannyDecke aus einfachen Quadraten am laufen und vernähe die Fäden auch sofort, denn nichts ist nervender, als alle Fäden am Ende aufeinmal zu vernähen!
    LG
    tea

    AntwortenLöschen
  13. Die wird wirklich schön! Meine erste war rot, lila, türkis (http://haekelmonster.wordpress.com/2012/12/01/70s-blanket/), die nächste wird ziemlich bunt (http://haekelmonster.wordpress.com/2013/02/20/african-flowers/) - wenn sie jemals fertig wird. Und mit den Fäden halte ich es wie die meisten hier: direkt vernähen, dann gehts.

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass du vorbeigeschaut und Dir die Zeit genommen hast, mir einen Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich riesig darüber!

♥-liche Grüße!
Tessa