Freitag, 5. April 2013

*Resteverwertung*

Was tut Ihr mit Sweat-Resten? Bei mir liegen sie meistens sehr, sehr lange in der Restekiste, denn irgendwie sind sie überwiegend zu klein, um noch etwas "ordentliches" aus ihnen zu nähen, aber auch zu groß, um sie einfach wegzuwerfen (oder ich zu sentimental, wer wirft schon Stoff weg???).


Aus dem letzten Rest (von hier) ist für die Maus eine Lümmelhose entstanden. Bei Hosen kann man ja schön tricksen, einfach ein laaaanges Bündchen dran und schon ist der Sweat ausreichend.
Hätte ich hier gar nicht gebraucht, die Hose wäre auch so lang genug gewesen. Gut, dann ziehen wir diese hier eben etwas länger an (so in etwa zwei bis drei Jahre *lach*).
Ich wünsche Euch einen guten Start ins Wochenende,
herzlichst,
Tessa

8 Kommentare

  1. jep, das ist eine super resteverwertung !
    glg und ein schönes wochenende, andrea

    AntwortenLöschen
  2. Das nenn ich mal eine tolle Reteverwertung. Sieht echt toll aus die Hose.

    GLG julia

    AntwortenLöschen
  3. Eben, wer schmeißt schon Stoff weg *tztztztz* ;) Tolle Hose!!! Und ein schönes Wochenende, LG Kristina

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön! Solche Flicken sind auch eine prima Idee, das merke ich mir! Mir selbst spukt für die gelben, marineblauen und kobaltblauen Reststreifen noch eine ebensolche Lümmelhose im Kopf herum, zusammengesetzt aus Blockstreifen... Kommt Zeit, kommt Hose...

    Liebe Grüße!
    Catrin

    AntwortenLöschen
  5. schlicht aber trotzdem mit Stil!

    LG
    pipa

    AntwortenLöschen
  6. Stoff wegschmeißen geht einfach gar nicht! ;) Und du hast den Sweat-Rest ja perfekt weiterverarbeitet! So eine süße Hose, die gefällt mir total gut! Lässig, aber mit den Herzen trotzdem total "mädchen-geeignet"!
    LG,
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Klasse Restverwertung und cooooles Höschen!
    EIn schönes Wochenende und liebe Grüße,Christin

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass du vorbeigeschaut und Dir die Zeit genommen hast, mir einen Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich riesig darüber!

♥-liche Grüße!
Tessa