Dienstag, 14. Oktober 2014

*Welche Füsschen brauche ich?*

Immer mal wieder werde ich gefragt, welche Zusatz-Füsschen ich sinnvoll finde bzw. welche zusätzlichen Füsschen ich für meine Maschine habe.

Ich habe nicht besonders viele zusätzliche Füsschen, aber die, welche ich habe, liebe ich. Gerade habe ich erst wieder mit zwei von ihnen genäht und die möchte ich Euch heute gerne zeigen:



Das Füsschen für den nahtverdeckten Reißverschluss benutze ich höchstens 5 mal im Jahr, aber wenn ich es benutze bin ich immer sehr happy, denn damit ist der Reißverschluss so schnell und ordentlich eingenäht, toll (*hier* gibt es übrigens eine sehr gute Anleitung zum Einnähen).


Das Paspelfüsschen hingegen benutze ich sehr oft. Wofür ein Paspelfüsschen? Das ist in etwa so: Man kann Reißverschlüsse mit einem "normalen" Füsschen annähen, wenn man dann aber ein Reißverschlussfüsschen benutzt, merkt man erst, wie leicht es gehen kann :-) und fragt sich, wieso man nicht schon immer dieses Füsschen benutzt hat.


Wer nur ab und an eine Paspel vernäht, kann das aber auch gut mit einem Reißverschlussfuß machen. Das ist übrigens mein neuer Rock und ich mag ihn sehr gerne, ich hoffe, dass ich ihn Euch am Donnerstag zeigen kann, dann mit passender FrauLIESE (habt Ihr den Schnitt schon entdeckt? Das Warten hat endlich ein Ende und ich kann Euch sagen, der Schnitt ist wirklich toll).

Welche Füsschen sind für Euch unverzichtbar?

Herzlichst,
Tessa

1 mal nette Worte

  1. Das was man vom Rock bisher sieht, gefällt mir schon total gut! So tolle Farben und das mit der Paspel und der Schleife ist ein Knaller! Und ich glaube auch dass der dir ganz wunderbar steht!!!

    Liebste Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen

♥ Danke, dass du vorbeigeschaut und Dir die Zeit genommen hast, mir einen Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich riesig darüber!

♥-liche Grüße!
Tessa