Donnerstag, 19. Februar 2015

*Nähmaschinentest - JANOME 8900 QCP - Zusammenfassung*


Janome 8900 QCP
*mein Testbericht*



*Hier* habe ich Euch bereits meine Testmaschine Janome 8900 QCP (die Maschine wurde mir vom Nähpark zur Verfügung gestellt) vorgestellt und meinen ersten Eindruck geschildert.

Heute möchte ich Euch noch ein bisschen mehr über die Maschine erzählen und darüber berichten, wieso sie mich begeistert hat:



Los geht’s…
  
Das Zubehör und die Ausstattung der Maschine findet Ihr im ersten Teil meines Berichtes. Ist die Maschine aufgebaut, ist sie schnell startbereit.

Bei der Stichauswahl habe ich als störend empfunden, dass beim Wechseln zu einem anderen Stich die Einstellungen zu dem vorherigen Stich wieder auf die Standardeinstellung zurückgesetzt werden.

Gewöhnungsbedürftig und zeitaufwendig finde ich die Stichauswahl mittels des Drehrades. Alle anderen Einstellungen (z. B. Stichlänge und –breite) werden über Touch-Display ausgewählt bzw. geändert. Die Stiche können in 0,5er Schritten in der Größe bzw. Länge verändert werden. 



Beim Rückwärtsnähen wird von der Maschine zuerst ein Stich „auf der Stelle gemacht“ und dann Rückwärts-Stiche. Ebenso wenn dann wieder vorwärts genäht wird. Das hat mich die ganze Zeit über etwas irritiert, was aber sicherlich nur eine Sache der Gewohnheit ist.

Das sind die Punkte, welche mir gleich zu Beginn meiner Testphase als "gewöhnungsbedürftig" aufgefallen sind bzw. welche ich als "störend" empfunden habe. Das ist allerdings mein persönliches Empfinden und hat mit der Nähleistung der Maschine nichts zu tun.
 


Die Maschine verfügt über eine unzählige Anzahl von Nutz- und Zierstichen und lässt hier keine Wünsche offen. Besonders schön finde ich die einzelnen Wörter wie „handmade“ oder „love“, welche sich als kleiner Hingucker toll einsetzen lassen.
 

Die Stiche werden sehr präzise ausgeführt. Die unschönen weißen Pünktchen kommen vom Unterfaden, hier sollte man darauf achten, dass dieser die gleiche Farbe wie der Oberfaden hat (wieso ich das nicht gemacht habe, keine Ahnung, ist mir erst am Ende meiner Zierstich-Ausprobier-Phase aufgefallen).

Ich habe mit der Maschine verschiedene dicke Materialien vernäht, u. a. Wachstuch, Kunstleder, Leder und auch mehrere Lagen Jeans. Das war für die Janome 8900 aber alles kein Problem, je dicker das Material wurde, umso mehr hat sie mit ihrer Durchstichskraft überzeugt.


Die Maschine verfügt über einen schönen Overlock-Stich, welcher ordentlich und sauber dank des Overlockfüsschens ausgeführt wird.
 
Auch der Stretchstich wird sehr sauber von der Maschine genäht, ich habe hier einige Kleinigkeiten aus Jersey und Sweat genäht und war sehr zufrieden (ansonsten vernähe ich Jersey und Sweat fast ausschließlich mit meiner Overlock).

Außerdem habe ich verschiedene Stiche zum Säumen eines Jersey-Shirts ausprobiert und da hat mich keiner wirklich überzeugt. Auch das Säumen von Sweat war problematisch.


Hier habe ich dicken Sweat vernäht und den Kuschelfleece appliziert. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden Was mich vor dem Applizieren gestört hat und ein Zeiträuber war: Die Einstellung des Stiches. Hier wäre es toll, wenn schon im Display erkennbar wäre, wie sich der Stich verändert.  


Quilten…

Der Name verrät es ja schon, die Janome 8900 "Quilter's Companion" bringt viele Features für alle Quiltfans mit. Ich  habe bisher noch nicht gequiltet, mich nun aber an einige kleine Stücke gewagt und es hat mir großen Spaß gemacht. Begeistert haben mich die vielen schönen Quiltstiche.

Ich habe zum ersten Mal mit Quiltfuss gearbeitet (dieser ist übrigens durchsichtig) und mich im Freihandquilten versucht.

Hierbei wurde mir dann auch noch einmal klar, wie toll der große Durchlass beim Nähen eines großen Quiltes ist. Auch hier ist der große Anschiebtisch wunderbar und arbeitserleichternd.

Das Ausprobieren dieses Zubehörs hat mich auf jeden Fall fürs Quilten begeistert und ich werde mich damit noch weiter beschäftigen.


Zum Schluss…



Mich hat die Maschine rundherum überzeugt. Der erste WOW-Eindruck wurde durch das Nähen mit der Maschine bestätigt. Die Maschine hat eine sehr gute Durchstichskraft. Die Zierstiche werden sehr präzise ausgeführt. Ich habe keinen einzigen gefunden, welcher mir vom Stichbild nicht gefallen hätte (bei Webware).

Außerdem habe ich mich gefreut, dass die Maschine mit so viel Zubehör ausgestattet ist. Das ist bei vielen Maschinen ja leider nicht der Fall. Der große Anschiebtisch beigeisterte mich sehr.


Zwei Punkte gibt es in meinen Augen zu bemängeln: 

1) Beim Jerseysäumen hätte ich mir ein gleichmäßigeres Stichbild gewünscht
2) Die Stichauswahl mittels Drehscheibe finde ich gewöhnungsbedürftig und etwas „langsam“

Für mich eine tolle Allround-Maschine, bei welcher das Preis-Leistungsverhältnis für ich stimmt. Hier ist es für mich wichtig, zum einen zu sehen, was die Maschine kann (und da hat sie überzeugt) und auch zu sehen, was an Sonderzubehör mit dabei ist. Hier habe ich mich immer wieder sehr gewundert, was doch alles mitgeliefert wurde, was bei anderen Herstellern erst noch dazugekauft werden muss (zusätzliche Stichplatte, viele Füßchen, großer Anschiebtisch usw.).

Bei der Janome 8900 QCP könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass sie bei mir einziehen darf!

Herzlichst,
Tessa 


  

Dieser Post steht im Zusammenhang mit der Aktion Supertester vom Nähpark Diermeier
Im Rahmen dieser wurde mir die o.g.Nähmaschine zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt. Es handelt sich somit um einen Werbepost, da ich Werbung für den nähPark und die vorgestellte Maschine mache. Der nähPark nimmt aber keinerlei Einfluss auf die Art der Berichterstattung und die dargestellte Meinung. Es handelt sich um meine persönliche Meinung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Danke, dass du vorbeigeschaut und Dir die Zeit genommen hast, mir einen Kommentar zu hinterlassen! Ich freue mich riesig darüber!

♥-liche Grüße!
Tessa